Rennbericht – 21. Ägeriseelauf 2019

Neuer Streckenrekord am Ägeriseelauf.

 

Mit 40.49 Min. lancierte Tadesse Abraham einen neuen Streckenrekord und pulverisierte den bisherigen von Viktor Röthlin (41.22 Min.) aus dem Jahr 2005 um 33 Sek.
 

Tadesse Abraham setzte sich schon früh ab und betritt die 14 km lange Strecke um den Ägerisee im Sololauf. Den 2. Rang sicherte sich Marcel Berni in 44.15 Min., gefolgt von Adrian Lehmann mit 44.55 Min.

Bei den Frauen bestätigte Martina Strähl ihren Sieg vom letzten Jahr mit einer Zeit von 49.22 Min. Sie hatte 2018 mit 47.01 Min. einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Silber schaffte Susanne Rüegger in 51.08 Min. vor Michelle Schaub mit 54.39 Min.

 

Die Spitzenathletinnen und -athleten schätzen den Ägeriseelauf als Trainingsgelegenheit. Tadesse Abraham, Adrian Lehmann und Marcel Berni unterbrachen dafür wie schon in vergangenen Jahren ihren Trainingsaufenthalt im Engadin. Für OK-Präsident Bruno Schuler ist dies ein Zeichen des Vertrauens und der Wertschätzung. «Besondere Freude aber machen natürlich die Freizeitläuferinnen und -läufer, die heute ihre persönlichen Bestleistungen gezeigt haben», sagt Bruno Schuler. «Ihr sportlicher Einsatz und ihre Freude am Erfolg im Ziel sind unbeschreiblich.»

 

Das Familienfest des Laufsports

Der Ägeriseelauf hat seinen Charakter als familiäre Laufsportveranstaltung behalten, wenn auch die Teilnehmerzahlen über die Jahre angestiegen sind. Denn die flache Strecke rund um den Ägerisee eignet sich für Freizeitläuferinnen und -läufer unterschiedlichster Leistungsniveaus. Diesmal waren es insgesamt 1271 Frauen und Männer, die Ehrenstarter Noe van Messel, erfolgreicher Kranzschwinger aus Oberägeri, um 19.00 Uhr beim Seeplatz Oberägeri auf die Rennstrecke schickte. Unter ihnen auch 173 Läuferinnen und Läufer, die sich die Strecke im Paarlauf teilten. Dazu waren die Zielläuferinnen und -läufer zuvor in den Genuss einer Schifffahrt auf dem Ägerisee zum Übergabeort in der Streckenhälfte auf der linken Seeseite gekommen. 

 

Bezüglich Wetter fanden die Läuferinnen und Läufer gute Bedingungen vor, wenn auch die Temperatur recht hoch war. Sonnenschutz und bei den Verpflegungsposten genug trinken waren deshalb sehr wichtig. Ein besonderer Genuss war nach dem Lauf das Beisammensein auf dem Festplatz im Zielgelände, wo  viele persönliche Bestleistungen gefeiert wurden.

 

Breite Unterstützung über das Ägerital hinaus

In seiner heutigen Dimension ist der Ägeriseelauf nur möglich, weil die Unterstützung von allen Seiten so gross ist: «Wir haben rund 200 Helferinnen und Helfer, die den Ägeriseelauf tragen, viele sind seit Jahren dabei», sagt Bruno Schuler. Hinzu kommen überregionale Sponsoren, die Gemeinden und Korporationen von Ober- und Unterägeri sowie viele private Landeigentümer, die ihr Land als Parkplätze und für Infrastruktur zur Verfügung stellen. «Ohne ihr Vertrauen und ihre Freude am Breitensport wäre der Ägeriseelauf nicht möglich. Ihnen allen danke ich im Namen des OK ganz herzlich», sagte Bruno Schuler zum Schluss bei der Siegerehrung.

 

Der nächste Ägeriseelauf kommt bestimmt; er findet am 24. Juli 2020 statt – gleicher Ort, gleiche Zeit.

  

Die Rangliste finden Sie unter:

www.datasport.ch / sportevents / aegeriseelauf

 

Hochauflösende Bilder

... finden Sie bereits jetzt unter: www.kuehnetexte.ch / Ägeriseelauf 2019


Ägeriseelauf 2019 – das Wichtige in Kürze

Datum 21. Juli 2019

Distanzen 14 km (rund um den Ägerisee) / je 7 km beim Paarlauf

Höhenmeter 0.0 m

Start-Nr.-Ausgabe ab 14.00 Uhr, Dreifachturnhalle Oberägeri

Anmeldung www.aegeriseelauf.ch

Nachmeldung bis 18:30 Uhr Dreifachturmhalle Oberägeri

Start 19.00 Uhr, Seeplatz Oberägeri

Startgebühr 30.00 Fr.

Nachmeldung Startgebühr 35.00 Fr.

Pro Paar im Paarlauf 40.00 Fr.

Teilnehmer 1271

 

Medien-Kontakt

kühne Texte GmbH

Urs Kühne

Gibraltarstrasse 23

Postfach 7614

6000 Luzern

T 041 260 53 53 / M 079 440 20 37

u.kuehne@kuehnetexte.ch

www.kuehnetexte.ch

 

Kurzporträt Ägeriseelauf

Der Ägeriseelauf entstand 1999 aus dem Fit- und Lauftreff Oberägeri, einer Aktion der Neuen Luzerner Zeitung. 2008 wurde er in den Verein Ägeriseelauf überführt, der seither die Trägerschaft bildet. Derzeitiger Präsident ist Bruno Schuler, Oberägeri. Der Ägeriseelauf ist lizenzfrei und findet jeweils am 3. Freitagabend im Juli statt. Die Strecke rund um den Ägerisee über14 Kilometer kann auch als Paarlauf zu je 7 Kilometer absolviert werden.

Oberägeri, 19. Juli 2019

Sieger-Trio Männer, von links: Marcel Berni (Rang 2), Tadesse Abraham (Rang 1 und neuer Streckenrekord),

Adrian Lehmann (Rang 3)

Sieger-Trio Frauen,

von links: Susanne Rüegger (Rang 2), Martina Strähl (Rang 1), Michelle Schaub  (Rang 3)

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Verpflegungssponsor

Mediensponsor

Regionaler Partner

kibag.jpg
Raiffeisen.jpg